Die EUREF AG entwickelt seit 2008 ihren Campus am Gasometer in Schöneberg als “Reallabor der Energiewende“ und erfüllt bereits seit 2014 die CO2-Klimaziele der Bundesregierung für das Jahr 2050.

Die Deutsche Energie-Agentur dena ist seit Kurzem Teil der innovativen Gemeinschaft aus Wirtschaft und Wissenschaft, die sich auf dem EUREF-Campus angesiedelt hat.

Unser Vertriebspartner minimum Projekt und mintdesign wurden beauftragt, die Einrichtung der neuen Büroräume der dena mit Fokus auf Nachhaltigkeit, Flexibilität und Effizienz zu planen. Der Synergiegedanke des Campus lässt sich hervorragend im innenarchitektonischen Gesamtkonzept des eingesetzten Mobiliars wiedererkennen.

Mit Tischen aus der DT-Line wurde den dena-Teams einerseits agiles Arbeiten in flexiblen Konstellationen ermöglicht. Andererseits fanden unsere Möbel ihren Platz im Entwurf von minimum, um mit dem Empfangstresen, Regalen und den von uns neu überarbeiteten Locker-Schränken auch klassischen Stauraum anzubieten.

Zusammen mit Möbel anderer Hersteller ist eine gelungene Arbeitswelt entstanden, die aktuelle Anforderungen an Ergonomie, Raumakustik und Lichtgestaltung berücksichtigt und zeitgemäß interpretiert.

Projektdetails
Auftraggeber:Deutsche Energie-Agentur GmbH
Designer/Planer:minimum projekt und mintdesign
Fotos:Clemens Richter
System 180: Empfangstresen, Locker Sideboards, DT-Line Table, TV Stand, Garderoben
Ort:EUREF-Campus, Berlin-Schöneberg
Realisiert:2020
Andere Hersteller:Ragnars / Tobias Grau / Interface / SilentLab / Iguzzini / FourDesign / Muuto / Objekt Carpet

Unser Ziel war es für die dena, eine Arbeitswelt zu schaffen, in der alle Komponenten nachhaltig, wirksam und effizient sind.

Oliver Grande
Head of business development new work at minimum.de