Lamezia Terme ist ein beschauliches Städtchen im Süden Italiens unweit der tyrrhenischen Küste. Die Gemeinde liegt in der Region Kalabrien und erfreut sich zunehmend touristischer Beliebtheit. Um dem gestiegenen Bedarf nach Freizeitaktivität Rechnung zu tragen, plante die Verwaltung eine multifunktionale Halle für Sport- und Kulturveranstaltungen.
Zur Realisierung des Raums im erdbebengefährdeten Gebiet Süditaliens fiel die Wahl auf einen »Fuller-Dome«, eine geodätische Kuppel mit stolzen 30 Metern Durchmesser und 15 Metern Höhe. Nach Planung und Produktion in Berlin wurden in nur wenigen Tagen Struktur, Hülle und Eingänge vor Ort montiert. Die Kuppel in Lamezia ist unser bisher größtes realisiertes Kuppelprojekt.
weiterlesen ... Geodätische Kuppeln zeichnen sich sowohl durch ihre hohe Erdbebensicherheit aus, weil sie bei Schwingung die Verformung gut aufnehmen, als auch durch ihr günstiges Verhältnis von Material zu Volumen.
Die Kuppel stellt bis heute ein weithin sichtbares Wahrzeichen für die Gemeinde dar.
Projektdetails
Auftraggeber/Bauherr:
Gemeinde Lamezia Terme, Italien
Architekt/Designer:
Roberta Mossetto, Matthias Broda, Andreas Stadler
Statik:
Dr. Ing. Antonio Chiaretti
System 180:
Planung, Entwicklung, Realisierung, Produktion, Montage
Ort:
Lamezia Terme, Italien
Realisiert:
2002
»Es ist beeindruckend, wie man mit System 180 jegliche Struktur bauen kann, nur durch einfaches Verändern von Durchmesser und Wandstärke der Rohre.«
Roberta Mossetto
Architektin; System 180 - Italia Srl

Entwurf und Planung

Realisierung

Weitere Projekte

Lamezia Terme
Kuppelbau
Photovoltaikdach
Dachkonstruktion
BrainBox
Rauminstallation
simpleshow
Open Space Office
KV Telematik
Open Space Office
enervis
Großraumbüro